Bläserkreis "Hachinger Tal"

Der Bläserkreis "Hachinger Tal" wurde am 10. Februar 2010 von Johannes Eppelein gegründet. Aus Mangel an Posaunenchören südlich von München entstanden, hat er sich mittlerweile zu einem in kirchlichen Kreisen über Taufkirchen hinaus bekannten und gern gehörten Klangkörper entwickelt. Die Bläser kommen aus Taufkirchen, Oberhaching, Höhenkirchen, Ottobrunn und München, also aus dem gesamten „Hachinger Tal" zum Musizieren zusammen, worin sich auch der Name „Bläserkreis Hachinger Tal" begründet. Seit Oktober 2014 sind wir zusammen mit mehr als 900 Chören und 18.000 Bläsern Mitglied im "Verband evang. Posaunenchöre in Bayern e.V.".

Der Bläserkreis besteht derzeit aus etwa 7 Blechbläsern (5 Trompeten, 2 Posaunen) unterschiedlichster Herkunft und Vorgeschichte: Manch einer ist altgedienter Posaunenchorbläser, der durch Umzug den Kontakt zum alten Chor verloren hat. Andere kommen aus der Blasmusik oder haben ihr Instrument erst vor kurzem eigens mit dem Ziel begonnen zu lernen, im Bläserkreis mitspielen zu können. Unabhängig von Alter, Können und musikalischer Herkunft hat für uns der Auftrag aller Posaunenchöre Priorität: „Lobet den Herrn mit Posaunen!"

Da viele von uns noch weitere regelmäßige wöchentliche Probentermine haben, proben wir nach Vereinbarung, i.d.R. donnerstags, gelegentlich auch am Wochenende. Die Atmosphäre in den zweistündigen Proben ist ehrgeizig-ambitioniert und konzentriert, wodurch in jeder Probe hör- und spürbar wird, wie aus einer mit Noten bedruckten Papierseite ein musikalisches Erlebnis wird! Unser gutes menschliches Miteinander pflegen wir regelmäßig nach der Probe bei dem ein oder anderen erfrischenden Getränk, sowie bei gelegentlichen Ausflügen und beim einmal jährlich stattfindenden Bläserwochenende.

An Literatur spielen wir eigentlich alles, was die Musikgeschichte für geistliche Bläserchöre hergibt. Einen Schwerpunkt bildet - wie bei Posaunenchören üblich - der Choral mit all seinen Bearbeitungen. Dazu kommt ein bunter Strauß freier Spielmusik von Renaissance bis Gegenwart. Pro Jahr musizieren wir in etwa sechs Gottesdiensten und bereiten den Altenheimbewohnern am Kögl- und Riegerweg zweimal im Jahr durch einen musikalischen Besuch eine Freude. Jahreshöhepunkt ist im Mai/Juni die jährliche "Bläserserenade am Rathausplatz" mit einem etwa 90minütigen buntgemischten Programm an Bläsermusik aus fünf Jahrhunderten. Das Mitspielen bei der Serenade kann auch projektweise erfolgen.

 

Wollt Ihr mitspielen?

Unsere sympathische Bläsergemeinschaft nimmt jederzeit noch neue Blechbläser/innen (mit Vorkenntnissen) auf. Wenn Ihr mitspielen wollt, dann nehmt doch einfach Kontakt mit dem Chorleiter Edoardo Pirozzi auf. Wir freuen uns auf jede neue Mitbläserin bzw. jeden neuen Mitbläser!