Konfirmation

Die Konfirmation ist das eigene „Ja“- Sagen der Jugendlichen zu ihrer Taufe und ihrem Weg mit Gott. Ein wichtiger Lebensabschnitt mit 13-14 Jahren. Vieles ist in diesem Alter im Umbruch: Eigene Orientierung wird gesucht, neue Freundschaften werden geschlossen. Der Konfirmandenkurs unterstützt die Jugendlichen in dieser wichtigen Lebensphase. Bei uns werden die Heranwachsenden als Persönlichkeiten ernst genommen und können einüben, andere ernst zu nehmen: Im Erleben und Feiern, im "Hineinschnuppern" in die Kirchengemeinde, im Gedankenaustausch und im Entdecken der Bedeutung biblischer Texte für ihr Leben.

„Konfirmandenunterricht“ ist eigentlich ein irreführender Begriff, weil die Methoden im "Konfi" sich völlig von denen des Schulunterrichts unterscheiden. Es geht darum in der gemeinsamen Zeit bis zur Konfirmation sich als Gruppe den Dingen des Glaubens zu nähern, gemeinsam nachzufragen, was Glaube ist und was er bedeuten könnte. Dabei ist das Erleben in der Gruppe ebenso wichtig wie das Kennenlernen der Kirchengemeinde, in der ja der Glaube vor Ort sichtbar wird. Nicht das Lernen von Glaubenssätzen steht also im Vordergrund des Konfikurses, sondern im Raum der Kirche und im Umfeld der Gemeinde eine gute und bereichernde Zeit miteinander zu haben, eine Gemeinschaft zu werden.

Natürlich können am Konfirmandenkurs auch Jugendliche teilnehmen, die noch nicht getauft sind. Die Taufe muss jedoch vor der Konfirmation erfolgen. Die Konfirmation findet in unserer Gemeinde meistens Ende April/Anfang Mai statt. Der Kurs beginnt in der Regel im Mai/Juni des vorigen Jahres. Die betreffenden Jahrgänge werden von uns persönlich angeschrieben. Wenn Sie keinen Brief erhalten und trotzdem eingeladen werden möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt oder bei mir persönlich.

Ihr Pfarrer Joachim Rohrbach