Netzcafé

das Internet-Entdecker-Projekt in der Jerusalemkirche

NetzcaféIn den letzten zehn Jahren ist die Welt digitaler geworden. Kursbuch, Gelbe Seiten, Unterhaltung, Nachschlagewerke - für immer mehr Angebote braucht man einen PC oder einen Tablet-Computer und einen Anschluss an das Internet.

Dafür haben wir gemeinsam mit dem Evang. Bildungswerk München e.V. das Projekt Netzcafé gestartet. Es gibt Menschen, die bisher keinen oder kaum Kontakt mit digitalen Medien hatten, eine wertvolle Hilfestellung.

In Taufkirchen startete das Projekt im Januar 2014. Nach einem Dutzend spannender Sitzungen am Freitag-Vormittag hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das nötige Handwerkszeug, um mit dem PC oder Laptop problemlos zurechtzukommen.

Teilnehmer beim NetzcafeDie ursprüngliche Zielgruppe waren interessierte Seniorinnen und Senioren, in Taufkirchen war das Angebot aber von Anfang an offen für alle Altersgruppen.

Das Netzcafé geht weiter, heute ist es ein offenes Treffen alle etwa sechs Wochen in der Jerusalemkirche.
Es gibt eine allgemeinen Fragestunde, kleine Probleme mit der Technik können oft gleich vor Ort behoben werden. Bei jedem Treffen gibt es dazu ein besonderes aktuelles Thema

Und natürlich gibt’s Kaffee und meistens auch Kuchen, der Name verpflichtet.

Gerne dürfen Sie zum nächsten Treffen einfach kommen, bringen Sie Ihren Laptop-PC, Ihr Tablet und/oder Ihr Smartphone doch gleich mit.
Gerne dürfen Sie sich auch ein Thema für eins unserer Treffen wünschen, melden Sie sich einfach telefonisch oder per Email.

Wenn Sie noch Fragen zum Netzcafé haben, melden Sie sich einfach bei
Michael Bartl, Tel.: (089) 61501126, Email: michael.bartl@elkb.de

Wir freuen uns auf Sie,
Ihr Netzcafé-Team